Round Dance - Choreographed Ballroom Dancing

Round Dance ist eine Variante des Gesellschaftstanzes, bei der die Schritte und Figuren einer Choreographie zur Musik angesagt werden. Alle Paare bewegen sich in einer großen Runde zur Musik. Die Choreographien sind so gestaltet, dass Figuren und Schritte besonders gut zu einem Musiktitel passen und dessen Charakter betonen.

Die Schritte und Figuren stammen zum großen Teil aus dem Standard- und Latein-Bereich; neben Rumba, Cha Cha Cha, Jive, Walzer, Slowfox etc. gibt es im Round Dance viele weitere Rhythmen wie Two Step, Mambo, Bolero und West Coast Swing, die in Nordamerika verwurzelt sind, aber auch populäre Rhythmen wie Salsa, Tango Argentino oder Lindy Hop. Die Tradition des Ansagens begründet sich aus der Verwandschaft zum Square-Dance, die sich heute noch bei vielen gemeinsamen Veranstaltungen von Round- und Squaredancern zeigt.

Getanzt wird Round Dance zu verschiedenen Musikstilen - von Tanzmusik bis zu Pop Hits wie Lemon Tree von Foolsgarden oder Sex Bomb von Tom Jones & Mousse T.

Die Tänzer lernen einzelne Figuren und Schritte, die wiederum zu Choreografien zusammengesetzt werden.