Was ist Round-Dance?

Round Dance, auf Deutsch „Reigen“ oder „Rundtanz“, ist eine, aus Amerika stammende, Form des Gesellschaftstanzes (Paartanzes).

Ähnlich wie beim Square Dance, werden die zu tanzenden Figuren durch einen „Cuer“ angesagt. So tanzen alle Paare zur gleichen Zeit die gleichen Figuren. Somit kommt es auf der Tanzfläche nicht zu „Stau“ oder „Kollisionen“.

Die Bezeichnung „Round Dance“ bekommt seine Bedeutung durch die Formation, in der sich die Tänzer über die Tanzfläche bewegen. Nämlich in einem großen Kreis am Rande der Tanzfläche.

Anders als im „freien“ Standard- und Latein-Tanzen, gibt es zu jedem Musikstück, das gespielt wird, eine festgelegte Choreografie. Je nach Beliebtheit des Musikstückes gibt es ggf. auch mehrere Choreografien unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade (Phasen I bis VI).

Die festgelegten Choreografien werden von einem Cuer aus dem sogenannten „Cuesheet“ (übersetzt: Stichwort Blatt) abgelesen. Bei den unzähligen Choreografien ist es, kurzgesagt, unmöglich, alle Tänze im Kopf zu haben.

Neben den bekannten Rhythmen, wie

  • Langsamer Walzer,
  • Wiener Walzer
  • Rumba,
  • Cha Cha Cha,
  • Slowfox,
  • Jive,
  • Tango und
  • Quickstep,

die in einer Tanzschule üblich sind, bietet Round Dance noch eine Vielzahl von weiteren Rhythmen wie:

  • Bolero (American Bolero),
  • Mambo (vergleichbar mit Salsa),
  • Paso Doble,
  • Samba,
  • Slow Two Step (Nightclub Two Step),
  • Two Step (vergleichbar mit Polka),
  • Merengue sowie
  • West Coast Swing.

Durch Roundalab, der internationalen Dachorganisation, werden die unzähligen Figuren der jeweiligen Rhythmen in die Phasen I bis VI eingeteilt. Somit lässt sich der Schwierigkeitsgrad eines Tanzes leicht ermitteln.

Wer sich für Round Dance begeistern möchte, fängt zunächst klein an. Zu Beginn der „Round Dance Karriere“ erlernen die Tänzer in einem Anfängerkurs, der sogenannten Round Dance Class, einen Grundstock an Figuren: Level A, B und C (vergleichbar mit Phase I bis III). Die anschließenden Workshops auf verschiedensten Veranstaltungen weltweit oder innerhalb des eigenen Clubs, bauen auf diesen Figuren auf.

Round Dance ist also ein Hobby, bei dem man sowohl mit Disziplin als auch Geduld unterwegs sein sollte.

Wenn wir hiermit euer Interesse geweckt haben, dann kommt einfach an einem unserer Clubabende vorbei und erlebe das Hobby „Round Dance“ live. Alle Termine gibt es --> hier.

Alle Informationen rund um das Thema Anfängerkurse oder Clubs, die eine Class anbieten, erhaltet ihr von uns.

Wir freuen uns auf Euch.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok